15. August 2008

by

In: Geld

1 comment

Vor einigen Tagen habe ich auf Euro-Vision.eu einen Beitrag über die Online-Kreditplattform Smava gelesen, der meiner Meinung nach nicht ganz den aktuellen Fakten entspricht. Daher kam ich darauf, Smava einmal selbst zu untersuchen.

Seit die Banken ihre Kreditkriterien aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen und der Marktsituation verschärft haben, bekommen viele Menschen nur noch schwer Kredit. Kleine Unternehmer, private Einzelpersonen und so manche Familie müssen auf Investitionen in ihre Zukunft verzichten oder diese verzögern, bis genügend Geld angespart ist. Dies steht in krassem Kontrast zur Werbung, die nahezu jedem unschlagbar günstige Konsumentenkredite verspricht. Diese Versprechen halten aber immer nur bis zum Kleingedruckten oder bis zur tatsächlichen Kreditanfrage, soweit der Kreditnehmer nicht überdurchschnittlich gut dasteht. Abhilfe verspricht eine Hand voll Online-Kreditvermittler unterschiedlicher Art. Einer von ihnen ist Smava soll „Smart Value“ bedeuten. Dahinter versteckt sich das Geschäftsprinzip von Smava, bei dem private Anleger in Anteile an Privatkrediten investieren.

Kreditnehmer suchen sich Laufzeit und Zins selber aus

Das läuft so ab: Ein potentieller Kreditnehmer registriert sich bei Smava und stellt dort sein Kreditprojekt vor. Er bestimmt, wieviele Zinsen er zahlen will und kann bei der Laufzeit zwischen drei Jahren (36 Monate) und fünf Jahren (60 Monate) auswählen. Die Mindestkreditsumme beträgt 500 Euro, das Maximum ist einerseits durch die geprüfte Finanzkraft des Kreditnehmers und andererseits durch ein fixes Limit von derzeit 25.000 Euro begrenzt.

Kreditgeber bieten auf Teilsummen des Kreditangebotes

Nachdem der Kreditnehmer sein Kreditprojekt veröffentlicht hat, bieten potentielle Kreditgeber in Schritten zu 250 Euro auf das Kreditprojekt an. Findet das Projekt in seiner begrenzten Laufzeit genügend Geldgeber, kann ein Kredit zustande kommen. Zeichnet sich ab, dass voraussichtlich nicht genug Geldgeber investieren werden, kann der Kreditnehmer den Zinssatz nachträglich erhöhen. Er kann aber auch nach Ende der Angebotszeit einen Kredit über die gebotene Teilmenge seiner gewünschten Kredithöhe abschließen, sofern ein gewisser Mindestanteil zustande kam.

Smava setzt hohe Zugangsvoraussetzung

Anders als der Mitbewerber auxmoney setzt Smava für Kreditnehmer und Kreditgeber recht hohe Hürden an. Als Kreditnehmer zugelassen sind nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die ein deutsches Konto haben und keinen negativen Schufa-Eintrag vorweisen können. Zugelassen sind zudem nur Schufa-Bonitätsklassen A bis H (ursprünglich bis F) mit eigenem regelmäßigem Einkommen und Selbständige ab drei Jahren Tätigkeit. Auch Rentner sind nicht prinzipiell ausgeschlossen. Kreditgeber und -Nehmer müssen sich vor Freischaltung für den Marktplatz über ein Postident-Verfahren verifizieren lassen. Diesen Aufwand und die Vermittlung des Kredites lässt sich Smava mit einem Anteil von derzeit 1% an der Kreditsumme vergüten.

Kooperation mit einer Bank

Smava kooperiert für das eigentliche Kreditgeschäft mit der biw Bank. Registrierte Kreditgeber erhalten ein nicht überziehbares und unverzinstes Konto bei der biw Bank, auf das sie erst Geld einzahlen müssen, bevor sie auf Kreditprojekte investieren können. Der Kredit wird zwischen der biw Bank und dem Kreditnehmer abgeschlossen und die privaten Investoren kaufen mit ihrem Geld Anteile an dem Kredit von der Bank. So kommt indirekt ein Kreditgeschäft von Privatmann zu Privatmann zustande, bei dem die Bank nur als verwaltende Zwischenstelle agiert. Sie kümmert sich um den Einzug von Zins und Tilgung, sie mahnt den Kreditnehmer bei verspäteten Raten und sie zahlt allen Kreditgebern ihren Anteil an der Rückzahlung aus.

Wenn Kredite platzen…

In jedem Massengeschäft mit Krediten ist vorprogrammiert, dass auch einige gut aussehende Schuldner während der Laufzeit in Schwierigkeiten kommen und zahlungsunfähig werden. Wird eine Rate nicht innerhalb von sechs Wochen ab Fälligkeit gezahlt, so gilt der Kredit alt gescheitert. Die Bank verkauft den Kredit zu einem Anteil des Restwertes an einen Kreditverwerter. Damit dieses Geschäft für kleine Anleger nicht zu riskant wird, hat Smava das Konzept der Pools eingeführt. Alle Kredite an Kreditnehmer derselben Bonität und Laufzeit sind über einen Pool verknüpft. Vom Tilgungsanteil aller in einem Monat gezahlten Kreditraten wird ein Teil abgezweigt und für die Auszahlung des Tilgungsanteils an Kreditgeber verwendet, deren Kreditnehmer leider ausgefallen sind. Den Zinsanteil jeder Rate behält man natürlich ganz – der wird auch bei ausgefallenen Krediten nicht ersetzt. Dieser abgezogene Anteil für den Pool schmälert zwar den Gewinn, schafft aber auch Sicherheit, die man sonst nur bei großen Investments durch breite Streuung erreicht.

Hohe Transparenz

Smava bemüht sich sehr um hohe Transparenz auf dem Marktplatz. Die aktuellen und bisherigen Ausfallquoten, das mittlere Zinsniveau, die zu erwartende reale Rendite nach Pool-Abzug und viele weitere Daten werden veröffentlicht. Zudem versucht Smava über ein Blog und ein Forum den Dialog mit Anlegern und Kreditnehmern aufrecht zu erhalten und erlaubt auch kritische Diskussionen unter den Teilnehmern.

Fazit: Risiko Zwischen Festgeld und Aktien

Betrachtet man diese verschiedenen Faktoren und vergleicht sie mit anderen Anlageformen wie Festgeld oder Aktien, so liegt Smava beim Risiko und bei den Renditemöglichkeiten zwischen beiden. Das Geld ist fest gebunden, eine Gewinngarantie gibt es nicht und auch eingeschränkte Verluste sind durchaus möglich. Glaubt man den Aussagen bisheriger Investoren, sind sie allerdings mit den Ergebnissen ihrer Anlage meist sehr zufrieden. Ich werde in kommenden Artikeln weiter auf die Details der Smava-Plattform eingehen.

Tags: ,

1 comment

Trackback e pingback

  1. Kredit für Selbstständige
    [...] Smava Kredit für Selbständige [...]